› Schwarzes Brett anzeigen

Aktuelles

Symposium: »Kunst der Oberfläche – Operette zwischen Bravour und Banalität«

Termin: 31. Januar bis 2. Februar 2015, Ort: Komische Oper Berlin, Behrenstraße 55-57, 10117 Berlin. Die Operette genoss und genießt auch heute noch in der Musiktheaterpraxis einen mitunter zweifelhaften Ruf – zu leicht, zu albern, zu kitschig und vor allem zu oberflächlich. Flankiert wird diese Haltung von einer Opern- und Theaterforschung, die dieses Genre nach wie vor …mehr

Lehrstuhl für Theaterwissenschaft neu besetzt

Prof. Dr. Clemens Risi hat den Ruf auf die W3-Professur (Lehrstuhl) für Theaterwissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg angenommen und ist zum 16. Dezember 2014 ernannt worden.

Öffnungszeiten ITM-Bibliothek

Für die restliche Vorlesungszeit vom 7. bis 30. Januar 2015 hat die Teilbibliothek neue Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag: 10-19 Uhr (eine Stunde länger), Freitag: 10-14 Uhr (zwei Stunden kürzer).

Denis Leifeld erhält Doktorwürde / Neuerscheinung

Leifeld_Performances_Cover

Mit der Veröffentlichung seiner Dissertation „Performances zur Sprache bringen. Zur Aufführungsanalyse von Performern in Theater und Kunst“ erhält Denis Leifeld die Doktorwürde. Das ITM gratuliert! Sein Buch ist beim transcript Verlag erschienen und ab sofort lieferbar. Zum Inhalt: Performer faszinieren, irritieren und machen sprachlos. Sie konfrontieren ihr Publikum mit Erfahrungen des Unbegreifbaren – einer der …mehr

Alumni-Treffen 2015: Fragebogen online

Im nächsten Jahre wird das ITM 45 Jahre alt – ein Jubiläum, das am Samstag, den 25. Juli 2015 im Rahmen eines großen Alumni-Treffens gefeiert werden soll. Um einen ersten Überblick zu erhalten und die Planung dieses gemeinsamen Festes angehen zu können, bitten wir alle interessierten Ehemaligen ganz herzlich, einen kleinen Fragebogen auszufüllen. Siehe Institut > Alumni und …mehr

IMZ-Projekt: Kulturtechnik Schreiben

Schon seit mehreren Jahren und etlichen Veranstaltungen gedeiht das Projekt “Kulturtechnik Schreiben” im Rahmen des Interdisziplinären Medienwissenschaftlichen Zentrums (IMZ) der FAU und bringt regelmäßig neue Texte hervor, von intuitiv plausiblen Themen, wie z.B. dem Schreiben qua Computer, bis hin zu etwas ausgefalleneren Elegien, beispielsweise über die mediale Relevanz der Buchstabensuppe. Sowohl Studierende als auch Nachwuchswissenschaftler …mehr

Neuerscheinungen: TANNHÄUSER / Giuseppe Verdi

Cover_Tannh_Vorn

Zwei aktuelle Publikationen von Bettina Brandl-Risi, Clemens Risi u.a. zu Wagners “Tannhäuser” und Giuseppe Verdi: Clemens Risi / Bettina Brandl-Risi / Anna Papenburg / Robert Sollich (Hg.): TANNHÄUSER – Werkstatt der Gefühle. Wagner-»Concil« Bayreuther Festspiele 2011. Die Rezeptionsgeschichte von Richard Wagners Oper Tannhäuser ist in ganz besonderer Weise durch die Erregung großer Emotionen gekennzeichnet. Tannhäuser …mehr

Suche

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

Das Institut auf Facebook

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

Das Institut auf Facebook

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte