Archiv

Vortrag: »Oskar Schlemmers Triadisches Ballett im historischen Kontext« von Dr. Irene Lehmann (ITM) am 16. Mai 2019

Oskar Schlemmer wird als zentrale Figur der Bauhaus-Bühne betrachtet. Eines seiner faszinierendsten Stücke ist das Triadische Ballett von 1922/1926. Die Bühnenarbeiten der Bauhaus-Bühne sind in ihrer Auseinandersetzung mit menschlichen Körpern, Bewegungen und der Materialität von Kostümen außergewöhnlich, und beeinflussten so die Tanzavantgarde des 20. Jahrhunderts. Während das Triadische Ballett oft in Hinblick auf die Frage …mehr

FSI: Berufsorientierungsabend am 7. Mai 2019, 19.30 Uhr im Experimentiertheater

Ehemalige ThewiMewi-Studierende erzählen in einem offenen Gespräch von ihren Erfahrungen im Berufsleben und sich Euren Fragen. Essen und Softdrinks gibt es auf Spendenbasis, Bier zu günstigen Preisen. Mit dabei sind:  Celina Henning (Marketing FAU), Ates Gürpinar (Landessprecher und wiss. Mitarbeiter der LINKEN), Andra-Maria Jebelean (Theaterpädagogin am Staatstheater Nürnberg), Stephanie Boniberger (Siemens Communications). Moderation: Dr. Peter …mehr

Projektseminar »Zeit fürs Publikum«: Präsentation am 30. April im Staatstheater Nürnberg

Studierende des ITM führen im Rahmen des Projektseminares „Zeit fürs Publikum – Projekte für das Staatstheater Nürnberg“ ein Projekt im Staatstheater Nürnberg durch: „Schluss – Aus – Applaus?“ Hast Du schon einmal nach einem Stück geklatscht, obwohl es Dir gar nicht gefallen hat? Der Applaus, früher einmal ein Maß für den Erfolg oder Misserfolg einer Aufführung, ist heute zur bloßen …mehr

Experimentiertheater: »GEWALT MACHT ANTIKE FRAU*« am 30. April und 2. Mai

Jeder von uns kann mal einen dummen Fehler machen. Oder jemanden enttäuschen. Oder eintauschen. Für etwas Neues und Besseres. Und dann bringt man seine Kinder um. Dahinter steht aber noch mehr. Kann die Gewalt, die man in extremen Situationen oder gegen extreme Ungerechtigkeiten anwendet, je gerecht sein. Oder ist sie eine Notwendigkeit, um bleibende Veränderungen …mehr

Vortrag von Dr. Peter Podrez (ITM): »Spielerische Begegnungen. Games und ihre Beziehungen zu anderen Medien und Künsten« am 17. April 2019

Computerspiele existieren nicht für sich alleine, sondern sind Teile eines weiten medialen Verbundes. Sie übernehmen Elemente und Strukturen anderer Medien und Kunstformen und üben umgekehrt Einfluss auf diese aus. Der Vortrag zeigt an Beispielen aus digitalen und analogen Spielen, Film, Fernsehen und Theater auf, auf welchen Ebenen und mit welchen Gestaltungsmitteln sich solche intermedialen Verbindungen …mehr

ITM: Präsentation des Projektseminars »Körper / Medien / Technik« am 9. Februar 2019

Kommunikation wird bestimmt durch Denken und Handeln, ebenso wie durch Techniken, Wahrnehmungen oder Maschinen. Es sind Mittel, die selbst Bedeutung haben und durch die Gesellschaften, Identitäten und Diskurse definiert werden. Über diese Perspektiven wollen die Arbeiten nachdenken, die in der Veranstaltung „Körper / Medien / Technik. Über Mittel der Kommunikation als Voraussetzung für Gesellschaft, Identität …mehr

ITM: Gastvortrag von Prof. Dr. Gundula Kreuzer (Yale University) »Flat Bayreuth: On the Genealogy of Opera as Screened« am 11. Dezember 2018

Das ITM lädt ein zum Gastvortrag von Prof. Dr. Gundula Kreuzer (Yale University, New Haven, USA): „Flat Bayreuth: On the Genealogy of Opera as Screened“ am Dienstag, den 11. Dezember 2018, 14 Uhr c.t., im Kleinen Hörsaal, Bismarckstr. 1a, Erlangen (in englischer Sprache). Over the last decade, the “Met live in HD” broadcasts have stoked …mehr

FAU: Vortragsreihe »Wissenschaft im Schloss« mit einem Beitrag von Dr. Peter Podrez am 26. November

Die Vortragsreihe startet mit einem Beitrag von Dr. Peter Podrez (ITM, Lehrstuhl für Medienwissenschaft): „Genre der Extreme – Grenzüberschreitungen im Horrorfilm“. Termin: Montag, 26. November 2018, 18.30 bis 20.00 Uhr, Ort: Aula des Schlosses Erlangen (2. OG), Schlossplatz 4, 91054 Erlangen. Seit seiner Anfangszeit besteht die Kunst des Horrorfilms darin, seine Zuschauer zu Angst und Ekel …mehr

Symposium: »Krieg und Frieden – Konstruktion von Geschichte(n)« am 17./18. November 2018

In Sergej Prokofjews Oper „Krieg und Frieden“ wird mit Napoleons Russland-Feldzug ein Kapitel russischer und europäischer Geschichte verhandelt – ein geschichtliches Ereignis des frühen 19. Jahrhunderts, das von Tolstoi im späten 19. Jahrhundert mit fiktiven Figuren zum politisch-gesellschaftlichen Panorama erweitert und in Romanform neu erzählt wird, das ein halbes Jahrhundert später (wieder während eines Krieges …mehr

FAU: Tagung »Die Buchbranche am Rand des Abgrunds?« am 16. November 2018

Die Buchwissenschaft Erlangen lädt ein zur achten Tagung Innovation@Publishing. Die jüngsten Zahlen zeigen, dass die Branche seit 2012 laut GfK weit mehr als sechs Millionen Buchkäufer verloren hat. Und das vor allem in den Altersgruppen zwischen 20 und 50. Tatsache ist auch, dass die Umsätze seit dem Jahr 2000 stagnieren, die Wachstumsraten des E-Books stark …mehr

Suche

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Donnerstag 9 bis 12 Uhr,
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Donnerstag 9 bis 12 Uhr,
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte