Archiv

Neuerscheinungen: TANNHÄUSER / Giuseppe Verdi

Zwei aktuelle Publikationen von Bettina Brandl-Risi, Clemens Risi u.a. zu Wagners „Tannhäuser“ und Giuseppe Verdi: Clemens Risi / Bettina Brandl-Risi / Anna Papenburg / Robert Sollich (Hg.): TANNHÄUSER – Werkstatt der Gefühle. Wagner-»Concil« Bayreuther Festspiele 2011. Die Rezeptionsgeschichte von Richard Wagners Oper Tannhäuser ist in ganz besonderer Weise durch die Erregung großer Emotionen gekennzeichnet. Tannhäuser …mehr

Denis Leifeld beim Autorenwochenende am Staatstheater Nürnberg

Denis Leifeld ist mit seinem Stück „Koffein“ zum Autorenwochenende am Staatstheater Nürnberg eingeladen. In einer szenischen Lesung von Ensemblemitgliedern wird der Text präsentiert, der in Szenen zwischen rasanter Unruhe und sprachloser Stille den Drang und die Folgen des Gefühls „ich muss unbedingt dazugehören“ ins Visier nimmt. Das Stück war nominiert für den Retzhofer Dramapreis und …mehr

Szenisches Projekt in Fürth: Boom…Stillstand_Steuerung_Suche!

Boom…Stillstand_Steuerung_Suche! Drei Szenen, drei Ausgangspunkte, ein musikalisches Material. Mit Musik, Tanz und szenischem Spiel haben Studenten der Theater-und Medienwissenschaften Erlangen unter der künstlerischen Leitung von Ines Holland-Moritz eine kleine Performance erarbeitet. Ausgehend von der literarischen Gattung Humoreske, mit ihrem kurzgeschichtlich komischen Charakter und meist von Alltagssituationen erzählend, entstanden drei unterschiedliche Szenen, die sich durch ihre …mehr

Präsentation des Projektseminars ‚Contemporary Dance and its tableaux vivants‘

Montag, 23. Juni 2014, 11.00 Uhr, Experimentiertheater.

Projektseminar des ITM beim Internationalen Comic-Salon 2014

Ein außergewöhnliches Projektseminar stellt im Rahmen des Internationalen Comic-Salons vom 19. bis 22. Juni 2014 aus:  Expedition ins Bilderland. Installation zu Jens Harders „Beta … civilisations“. 19. bis 22. Juni, Botanischer Garten. Öffnungszeiten: Do 12–19, Fr/Sa 10–19, So 10–18 Uhr. Sonderöffnungszeit Freitag, 20. Juni: 22–24 Uhr. Die Entwicklung der Welt vom Urmenschen bis zur Antike beschreibt …mehr

Präsentation des Projektseminars ‚Stillstand‘

Donnerstag, 12. Juni 2014, 19 Uhr, Experimentiertheater.

Odyssee Projekte — Test

Nach dem Trojanischen Krieg will Odysseus nur nach Hause. Widrige Umstände und rachsüchtige Götter zwingen ihn und seine Gefährten jedoch jahrelang zur Irrfahrt durch reale wie erfundene Gewässer. Listenreich muss sich der Held vor allzu besitzergreifenden Damen, Seeungeheuern und anderen Ablenkungen retten und scheint dabei der Heimat keinen Deut näher zu kommen. Am Theater Erlangen …mehr

Dabei sein bei der AGENTUR FÜR ZEITVERSCHWENDUNG!

Die „geheimagentur“ (Performancekollektiv in Kooperation mit dem Schauspiel des Staatstheaters Nürnberg) sucht ab sofort für die AGENTUR FÜR ZEITVERSCHWENDUNG im ehemaligen Kaufhof am Aufseßplatz in Nürnberg freiwillige „Mitmacher“. Infos über das Projekt unter www.agenturfürzeitverschwendung.org oder über die Homepage des Staatstheaters Nürnberg. Einfach vorbei schauen (die Vorbereitungen laufen bereits: täglich ab 10.00 -18.00): AFZ – Agentur …mehr

Das ITM beim 2. Forschungstag „Gender & Diversity“

Am 3. Juni findet von 9 bis 18 Uhr der 2. Forschungstag „Gender & Diversity“ an der FAU statt. Veranstaltungsort: Medical Valley Center, Henkestr. 91, Erlangen. Das ITM wird durch Lea-Sophie Schiel und Prof. Dr. Bettina Brandl-Risi vertreten sein. Sie werden das Forschungsprojekt „Das Theater des Obszönen“ im Workshop III Bilder, Zeichen und Konstruktionen (15.45-17.15 …mehr

Abschlusspräsentation „Improvisation und Inszenierung / Performance“

Veit Güssow und die Seminarteilnehmer_innen laden herzlich zur Präsentation der Inhalte und Ergebnisse ihres Projektseminars ein. Gezeigt wird eine Art Improv-Lecture-Performance, die ca. 40 Minuten dauern soll und Publikum zur Unterstützung gebrauchen kann. Das Format ist ein offenes Experiment zwischen inhaltlicher Veranschaulichung und ästhetischer Unterhaltung: Sonntag, 1. Juni 2014, 18:30 Uhr im Experimentiertheater (Bismarckstraße 1).

Suche

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte