Archiv

Tagung: »(Digitale) Medien und Gedächtnis« am 17. und 18. März 2016 in Erlangen

Jahrestagung des Arbeitskreises »Soziales Gedächtnis – Erinnern – Vergessen« der DGS-Sektion »Wissenssoziologie«. Weitere Informationen und das aktuelle Programm finden Sie unter: http://www.praesenz.uni-erlangen.de. Programm (Stand: 5. März 2016) Veranstaltungsort: Orangerie Erlangen Donnerstag, 17. März 9:00-10:00 Uhr Anmeldung, Begrüßung und Eröffnung durch Gerd Sebald 10:00-12:30 Uhr: Social Media Christofer Jost (Freiburg): Gedächtnisproduktion als webbasierte Aneignungspraxis: Populäre Songs und ihre Neuinterpretation …mehr

»Zwischen Pessah und Te Deum.« Symposium zu Fromental Halévys Oper „Die Jüdin“ am 28. Februar 2016

Erneut lädt das Staatstheater Nürnberg in Kooperation mit dem Institut für Theater- und Medienwissenschaft der FAU Erlangen-Nürnberg zu einem Symposium ein, in dem diesmal zahlreiche musikalische, theatrale, historische und theologische Aspekte von Fromental Halévys Oper „Die Jüdin“ intensiv beleuchtet werden sollen. Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an Fachleute, sondern vor allem an interessierte Zuschauerinnen und …mehr

Ausstellung: Arbeiten aus dem Projektseminar »Wir werden sehen«

Inspiriert von den Fotografien Christian Werners, die derzeit im Kunstpalais zu sehen sind, machten sich in den vergangenen Wochen Studierende des Projektseminars „Wir werden sehen“ (Leitung: Eva Kallweit) auf die Suche nach Motiven in und um Erlangen. Im Wintersemester setzten sie sich im theoretischen Teil des Seminars mit den Werken von Fotografen des 20. und …mehr

Podiumsdiskussion zum »Stadttheater der Zukunft«

Wie kann das Stadttheater der Zukunft zum pulsierenden und auch vitalisierenden „Herz“ einer Stadt werden? Eine grundlegende Aufgabe liegt darin, über den reinen Kunstgenuss hinaus nicht nur Spiegel der Gesellschaft, sondern vor allem Impulsgeber für gesellschaftliche Veränderungen zu sein. Dafür muss das Stadttheater verstärkt ein Ort des Austauschs werden. Das Theater Erlangen will sich dieser …mehr

funklust präsentiert: »Spielhölle – Impro meets Gameshow« am 26. Januar

Eine TV-Show an der FAU? Klar gibt es das – und jeder kann zuschauen! Kandidaten, die in spannenden Spielen ihr Geschick beweisen, eine hochkarätige Jury, einen Haufen Fernsehtechnik und vieles mehr könnt Ihr am Dienstag, den 26. Januar 2016 um 20 Uhr im Experimentiertheater bestaunen. Das Showformat mit dem Titel „Spielhölle“ ist etwas völlig Neues: Die Aufzeichnung einer Gameshow …mehr

Berufsorientierungsabend der FSI Thewi Mewi

Am Freitag, den 15. Januar 2016 veranstaltet die FSI ab 19.00 Uhr im Experimentiertheater einen Berufsorientierungsabend. Gäste sind: Jule Broda (Redakteurin bei ZDF Kultur, 3Sat und ARTE), Matthias Weigel (Journalist, mittlerweile im Bereich TV-Show als Redakteur tätig), Eva-Maria Hugo (Mitarbeiterin am Kulturamt Erlangen, vorher Theaterberaterin beim Stadttheater Amberg), Mikosch Horn (Mitarbeiter am Filmhaus Nürnberg), Cornelia von Schwerin …mehr

Vortrag von Clemens Risi: »Die ästhetische Gewalt des Krieges in der Oper«

Im Rahmen der Ringvorlesung „Zerstörung und Widerstand – Die Kraft der Ästhetik und der Krieg“  des IZÄB (Interdisziplinäres Zentrum für ästhetische Bildung) findet folgender Vortrag statt: „Die ästhetische Gewalt des Krieges in der Oper“. Referent: Prof. Dr. Clemens Risi (FAU, Theaterwissenschaft). Zeit: Mittwoch, 9. Dezember 2015, 18-20 Uhr, Ort:  Kollegienhaus (Erlangen, Universitätsstraße 15), Raum 0.011.

Experimentiertheater: »PARZIVAL – ich habe den Faden verloren«

3./4. Dezember 2015, 20 Uhr:    Nach einer erfolgreichen Premiere beim diesjährigen Figurentheaterfestival in Erlangen und einigen Gastspielen an anderen Orten kehrt die Produktion noch zweimal an den Ort zurück, an dem sie entstanden ist: Der Sehnsuchtsort Theater wird ausgelotet. Parzival, ein Mensch, ein Schauspieler auf der Suche nach dem Gral. 3 Welten: die Sagenwelt, …mehr

Experimentiertheater: Präsentation des Projektseminars »Schauspielen und Nicht-Schauspielen auf der Bühne«

Sonntag, 29. November 2015 um 19:30 Uhr: Wir laden Sie/Euch herzlich ein zur Abschlusspräsentation des Projektseminars „Schauspielen und Nicht-Schauspielen auf der Bühne – Brecht & Jelinek, YouTube-Kommentare & Chattexte zum Thema ‚Flüchtlinge / Geflüchtete’“, geleitet von Veit Güssow. Diese wird ca. 30 -50 Minuten dauern und benötigt Publikum zur Unterstützung. Das Format ist ein offenes …mehr

Das ITM bei der Langen Nacht der Wissenschaften am 24. Oktober 2015

Erfahrungsräume – Raumerfahrungen: Raumtransformation mit performativen, installativen, interaktiven und Vortrags-Beiträgen. Vom Theater in den Orbit, über den virtuellen Raum nach Paris oder Bayreuth, gegen die Schwerkraft in Schattenwelten, durch den Nebel in den Mikrokosmos? Raum ist nicht nur etwas objektiv und physikalisch Gegebenes, sondern immer auch etwas Relationales, das sich aus Handlungen und Ereignissen konstituiert. …mehr

Suche

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Donnerstag 9 bis 12 Uhr,
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Donnerstag 9 bis 12 Uhr,
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte