Archiv

»Ein Mann des Theaters.« Symposium zum 200. Geburtstag von Giuseppe Verdi

Sonntag, 20. Oktober 2013 von 10:00 – 18:00 Uhr Gluck-Saal des Staatstheaters Nürnberg Konzeption und Leitung: Prof. Dr. Bettina Brandl-Risi, Prof. Dr. Clemens Risi, Kai Weßler. In Zusammenarbeit mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und dem Institut für Theater- und Medienwissenschaft. „Ich bin ein Mann des Theaters“, hat Giuseppe Verdi von sich selbst gesagt. Zu seinem 200. …mehr

IMZ-Projekt: Kulturtechnik Schreiben

Schon seit mehreren Jahren und etlichen Veranstaltungen gedeiht das Projekt „Kulturtechnik Schreiben“ im Rahmen des Interdisziplinären Medienwissenschaftlichen Zentrums (IMZ) der FAU und bringt regelmäßig neue Texte hervor, von intuitiv plausiblen Themen, wie z.B. dem Schreiben qua Computer, bis hin zu etwas ausgefalleneren Elegien, beispielsweise über die mediale Relevanz der Buchstabensuppe. Sowohl Studierende als auch Nachwuchswissenschaftler …mehr

Impressionen von der Photoinstallation „Area Bombing“

Auf der Tagung Medien – Krieg – Raum vom 11. bis 13. Juli 2014 wurde auch die Photoinstallation Area Bombing: Nürnberg im Zweiten Weltkrieg präsentiert, die im Rahmen des gleichnamigen Projektseminars unter der Leitung von Roman De Giuli und Lars Nowak im Sommersemester 2014 von elf Studierenden des Instituts für Theater- und Medienwissenschaft der FAU …mehr

Tagung „Medien – Krieg – Raum“

11. bis 13. Juli 2014 im Experimentiertheater Konzeption und Organisation: Prof. Dr. Lars Nowak Dass Medien nicht allein der Repräsentation, sondern auch der Führung von Kriegen dienen, ist eine seit geraumer Zeit etablierte medienwissenschaftliche Einsicht. Nur am Rande hat man sich bislang jedoch mit den räumlichen Aspekten dieses internen Zusammenhangs von Krieg und Medien beschäftigt. …mehr

Exkursionen im Sommersemester 2014

  9. bis 13. Juli 2014 Berlin: „Foreign Affairs“ / „Student Affairs“ Leitung: Tessa Theisen Programm Student Affairs vom 9. Juli, 15.00 Uhr bis 13. Juli, 12.00 Uhr: 10.00-12.00 Uhr: Besprechung der Vorstellungen vom Vorabend in der Gruppe; 14.00-18.00 Uhr: 3 Workshops, je 3 Tage. Vorstellungen: 09.07.: Manuela Infante: Zoo 10.07.: National Theatre Wales & …mehr

Gender in Performance: Open Rehearsal des Kanada-Austauschs

Am Mittwoch, 9. Juli 2014 findet zwischen 14 und 16 Uhr im Experimentiertheater ein „Open Rehearsal“ des diesjährigen Kanada-Austauschs statt. Zwölf Studierende aus Erlangen und Montréal befassen sich seit vier Monaten unter dem Titel “Gender in Performance” mit theoretischen Texten zum Thema Gender und den Möglichkeiten, diese performativ umzusetzen. Wo Diskurs und Sprache zu stark …mehr

Vortrag: Theater zwischen Theorie und Praxis an der Concordia University Montréal

Ein Vortrag von Ursula Neuerburg-Denzer mit anschließendem Gespräch. Mittwoch, 9. Juli 2014 um 20 Uhr im Experimentiertheater (Bismarckstr. 1, Erlangen). Dr. Ursula Neuerburg-Denzer ist Professorin für Schauspiel, Regie, Theatergeschichte und -theorie an der Concordia University, Montréal. Sie ist Mitbegründerin von Richard Schechners „East Coast Artists“ und hat als Schauspielerin und Regisseurin u.a. in New York …mehr

FSI+ITM Sommerfest 2014

Das FSI + ITM – Sommerfest: Aam Mittwoch, den 16. Juli 2014, auf der Wiese hinter dem Ex. Grillen ab 17 Uhr, Quiz (hochkarätige Experten als Quiz-Joker!) ab 18.30 Uhr, Party im Ex ab 21 Uhr.

Neuerscheinungen: TANNHÄUSER / Giuseppe Verdi

Zwei aktuelle Publikationen von Bettina Brandl-Risi, Clemens Risi u.a. zu Wagners „Tannhäuser“ und Giuseppe Verdi: Clemens Risi / Bettina Brandl-Risi / Anna Papenburg / Robert Sollich (Hg.): TANNHÄUSER – Werkstatt der Gefühle. Wagner-»Concil« Bayreuther Festspiele 2011. Die Rezeptionsgeschichte von Richard Wagners Oper Tannhäuser ist in ganz besonderer Weise durch die Erregung großer Emotionen gekennzeichnet. Tannhäuser …mehr

Denis Leifeld beim Autorenwochenende am Staatstheater Nürnberg

Denis Leifeld ist mit seinem Stück „Koffein“ zum Autorenwochenende am Staatstheater Nürnberg eingeladen. In einer szenischen Lesung von Ensemblemitgliedern wird der Text präsentiert, der in Szenen zwischen rasanter Unruhe und sprachloser Stille den Drang und die Folgen des Gefühls „ich muss unbedingt dazugehören“ ins Visier nimmt. Das Stück war nominiert für den Retzhofer Dramapreis und …mehr

Suche

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte