Das ITM bei der Langen Nacht der Wissenschaften am 21. Oktober 2017

Am Samstag, den 21. Oktober zwischen 18 und 1 Uhr können Sie bei rund 1000 Programmpunkten in Nürnberg, Fürth und Erlangen die Trends von morgen erleben, mit Fachleuten diskutieren und selbst Hand anlegen.

Tickets und Programmhefte gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Das komplette Programm finden Sie außerdem hier.

Dies sind die Programmpunkte des Instituts für Theater- und Medienwissenschaft:

Kinderprogramm (14 bis 17 Uhr):

  • Experimentiertheater:
    Pantomimisches Spiel mit Werner Müller
    Pantomimische Mitspielaktion im Experimentiertheater: Wir besuchen einen Trollwald, einen pantomimischen Zirkus und fliegen mit einer Rakete ins Weltall zu fremden Planeten und Sternen. Eine Aktion für alle Kinder und Erwachsene, die gerne Theater spielen. Noch Plätze frei, kommen Sie einfach vorbei!

Abendprogramm (ab 18 Uhr):

  • Medienstudio:
    Greenscreen Experience
    Werden Sie Teil einer anderen Welt! Das Medienstudio des Instituts für Theater- und Medienwissenschaft bietet Ihnen eine interaktive Erfahrung an. Ob zu den Pyramiden in Gizeh oder in den tiefen Dschungel Südostasiens: Mit dem Greenscreen-Verfahren können Sie an die unterschiedlichsten Orte der Erde reisen – und darüber hinaus!
  • 18.30 und 20.00 Uhr:
    Führung durch das Experimentiertheater
    Das Experimentiertheater des Instituts für Theater- und Medienwissenschaft ist ein professionell ausgestatteter Theaterraum, dessen variabler Bühnen- und Zuschauerraum unterschiedlichste Nutzungen ermöglicht. Das Team des Ex zeigt Möglichkeiten der Licht- und Tongestaltung und gibt einen Einblick „hinter die Kulissen“.
  • 19.00 Uhr, Experimentiertheater:
    Lecture Demonstration Fuß zu Fuß – Bewegungen ins Mittelalter. Die Cadolzburg als „Museum der Sinne“
    Bettina Brandl-Risi, Clemens Risi
    Zur Wiedereröffnung der Cadolzburg im Juni 2017 haben Studierende des ITM in Kooperation mit der Performance-Künstlerin Lindy Annis das Projekt „Distant Histories / Still Lives“ erarbeitet. Bettina Brandl-Risi und Clemens Risi zeigen mit Studierenden Möglichkeiten, im Rahmen eines Museums performativ zu arbeiten.
  • 19.30 Uhr, Experimentiertheater:
    Vortrag Zugänge. Ergebnisse und Perspektiven einer großen medienwissenschaftlichen Fachtagung in Erlangen
    Kay Kirchmann, Sven Grampp
    In insgesamt rund 50 Panels mit knapp 180 Vorträgen wurde das Thema „Zugänge“ auf der diesjährigen Fachtagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft in Erlangen diskutiert. Die zentralen Facetten der Tagung werden im Vortrag von Kay Kirchmann und Sven Grampp nachgezeichnet, um eine Vorstellung davon zu vermitteln, was medienwissenschaftliche Zugänge sind oder zumindest sein könnten.

Suche

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte