Publikation

Risi, Clemens / Weßler, Kai (Hrsg.): Fromental Halévy: Zwischen Pessach und Te Deum. Nürnberg: 2016.

Bericht über das Symposium am 28. Februar 2016 im Staatstheater Nürnberg (=Musiktheater im Dialog IV), Konzeption und Leitung: Clemens Risi (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) und Kai Weßler (Staatstheater Nürnberg). Mit Beiträgen von: Anselm Schubert (Erlangen), Arnold Jacobshagen (Köln), Karl Leich-Galland (Montpellier), Clemens Risi (Erlangen), David J. Levin (Chicago). Aus dem Vorwort des Staatsintendanten Peter Theiler: Das vorliegende Heft schlägt einen großen thematischen Bogen, der beispielhaft steht für den geistigen Horizont, den das Symposium eröffnet hat. Anselm Schubert beleuchtet das Verhältnis der Oper zu ihrem historischen Hintergrund; Arnold Jacobshagen gibt einen faszinierenden Einblick in die Inszenierungspraxis von „Die Jüdin“ im 19. Jahrhundert; Karl Leich-Galland, der „Die Jüdin“ als Herausgeber der Kritischen Ausgabe wie kein anderer kennt, reflektiert die Werkgestalt dieser Oper; Clemens Risi schreibt die Geschichte der großen Eléazar-Darsteller von Adolphe Nourrit über Enrico Caruso bis zu Luca Lombardo, der die Rolle in Nizza und in Nürnberg gesungen hat; schließlich eröffnet David Levin noch einmal ganz neue Perspektiven auf das Verständnis dieser faszinierenden Oper. Erhältlich an den Kassen des Staatstheaters Nürnbergs für 3,50 EUR.

Zurück zur Publikationsliste

Suche

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte