Publikation

Brandl-Risi, Bettina / Risi, Clemens / Komische Oper Berlin (Hrsg.): Kunst der Oberfläche. Operette zwischen Bravour und Banalität. Berlin: Henschel, 2015.

Die Operette genoss und genießt auch heute noch in der Musiktheaterpraxis einen mitunter zweifelhaften Ruf – zu leicht, zu albern, zu kitschig und vor allem zu oberflächlich. Flankiert wird diese Haltung von einer Opern- und Theaterforschung, die dieses Genre bis ins 21. Jahrhundert hinein eher stiefmütterlich behandelt. Seit einigen Jahren kann jedoch eine Veränderung in dieser Wahrnehmung, eine regelrechte Renaissance der Operette beobachtet werden  – nicht zuletzt an der Komischen Oper Berlin unter der Intendanz von Barrie Kosky. Das von Bettina Brandl-Risi und Clemens Risi herausgegebene Buch dokumentiert das mehrtägige Operettensymposium  an der Komischen Oper Berlin im Frühjahr 2015. Leseprobe (Inhaltsverzeichnis und Einleitung). "Wärmstens zu empfehlen." (Dieter David Scholz der Sendung „SWR2 Cluster“ am 11.11.2015; die vollständige Rezension finden Sie hier.)

Zurück zur Publikationsliste

Suche

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte