Tagungsprogramm „Medien – Krieg – Raum“

Freitag, 11. Juli 2014

  • 14.00 Uhr
    Anmeldung
  • 14.30 Uhr
    Lars Nowak
    Begrüßung und Einführung

Übertragungstechniken (Moderation: Sven Grampp)

  • 15.00 Uhr
    Frank Haase (Basel): „So weit das bewaffnete Auge reicht – Über die medientheoretischen Grundlagen antiker Nachrichtentechnik“
  • 15.50 Uhr
    Florian Sprenger (Lüneburg): „Der Raum des standard – Taktische Körper auf dem mittelalterlichen Schlachtfeld“
  • 16.40 Uhr
    Kaffeepause

Laborräume (Moderation: Peter Podrez)

  • 17.00 Uhr
    Nadine Taha (Siegen): „Die Wolkenphotographie im cloud seeding – Zu Räumen militärisch-industrieller Unsicherheit“
  • 17.50 Uhr
    Lars Nowak (Erlangen/Nürnberg): „Atomkrieg im Reagenzglas – Räumliche Größenordnungen in der ballistischen Photographie“
  • 20.00 Uhr
    Abendessen

Samstag, 12. Juli 2014

Militärperspektiven (Moderation: Regina Wuzella)

  • 10.00 Uhr
    Hannah Wiemer (Berlin): „Landschaft lesen – Camouflage und Luftphotographie des Ersten Weltkrieges bei Solomon J. Solomon“
  • 10.50 Uhr
    Oliver Kann (Erfurt): „Der Stellungskrieg im Kartenbild – Deutsche Kartographie und die Westfront 1914-1918“
  • 11.40 Uhr
    Boris Michel (Erlangen/Nürnberg): „‚World War II was the best thing that has happened to geography‘ – Der Beitrag des ZweitenWeltkrieges zu einer Reformulierung geographischer Raumkonzepte“
  • 12.30 Uhr
    Mittagessen

Kommunikationsnetze (Moderation: Thomas Nachreiner)

  • 14.00 Uhr
    Stefan Kaufmann (Freiburg i.Br.): „Network Centric Warfare – Eine neue Form entfesselter Gewalt?“
  • 14.50 Uhr
    Tobias Nanz (Dresden): „Raumverteidigung – Die Hotline des Kalten Krieges“
  • 15.40 Uhr
    Stefan Höltgen (Berlin): „Phantome im Netz – Militär und Hacker im Kalten Krieg der Protokolle“
  • 16.30 Uhr
    Kaffeepause

Luftkriege (Moderation: Kay Kirchmann)

  • 17.00 Uhr
    Hannah Borisch (Weimar): „Ballon- und Brieftaubenpost, Paris 1870-71“
  • 17.50 Uhr
    Niels Werber (Siegen/Konstanz): „Drohnen und Luftschiffe – Töten im Nicht-Krieg“
  • 20.00 Uhr
    Abendessen

Sonntag, 13. Juli 2014

Wellenortungen (Moderation: Lars Nowak)

  • 10.00 Uhr
    Wolfgang Hagen (Lüneburg): „‚Sunday Soviets‘ und ‚Blackett’s Circus‘ – Zur Entstehung des Operations Research aus dem Geiste des Radars“
  • 10.50 Uhr
    Sebastian Vehlken (Lüneburg/Wien): „Operationale Ozeane – Das Sound Surveillance System (SOSUS) und der Anti-Submarine Warfare im Kalten Krieg“
  • 11.40 Uhr
    Kaffeepause

Computereinsätze (Moderation: Christoph Ernst)

  • 12.00 Uhr
    Stephan Günzel (Berlin): „Trained to Kill – Mit den Augen des Freundes“
  • 12.50 Uhr
    Christoph Engemann (Lüneburg): „Shaping the Graph – Krieg als Relationierungskunst“
  • 14.00 Uhr
    Tagungsende

Suche

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte