Gostner Hoftheater (Nürnberg): Regieassistenten (w/m) gesucht

Das Gostner Hoftheater in Nürnberg sucht für folgende Produktionen in der kommenden Spielzeit noch zuverlässige, teamfähige und gut organisierte

Regieassistenten (w/m)

für die folgenden Produktionen:

Schwester von von Lot Vekeman
Regie: Anke Salzmann
Monolog, der auch als Klassenzimmerstück angeboten wird
Proben: 15. Oktober bis 14. November 2018
Premiere: 14. November, weitere Aufführungen bis 24. November – danach mobil buchbar

Chiffren von Dawn King
Regie: Stephan Hoffstadt
4 Personen, Spionagethriller
Proben: 3. bis 21. Dezember 2018 und 2. bis 16. Januar 2019
Premiere: 16. Januar 2019, weitere Aufführungen bis 9. Februar

Wenn du Freude am Theater (vor allem an zeitgenössischem Sprechtheater) hast, dich für die Prozesse hinter der Bühne interessierst und dich in einem spannenden, aber anspruchsvollen Berufsfeld ausprobieren willst – wir freuen uns von dir zu hören!

Schicke einen tabellarischen Lebenslauf und ein kurzes Anschreiben, für welche der Produktionen du dich interessierst, an: Isabelle Pyka, isabelle.pyka[at]gostner.de .

Rückfragen gerne auch telefonisch unter 0911 / 26 15 10.

PS.: Wir bieten auch laufend Praktikumsplätze in KBB/Dramaturgie/Theaterpädagogik an – auch hierfür freuen wir uns auf freundliche, selbstständige und zuverlässige Bewerber*innen!

Web: https://gostner.de

Suche

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte