DAAD-ISAP Kanada

Bitte beachten: Derzeit keine Bewerbungen möglich!

Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften (ISAP) sind vom Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) geförderte institutionelle Kooperations­strukturen zwischen deutschen und ausländischen Hochschulen, in denen Gruppen hoch qualifizierter deutscher und ausländischer Studierender einen voll anerkannten Teil ihres Studiums an einer Partnerhochschule absolvieren können.

Im Jahr 2011 hat das Institut für Theater- und Medienwissenschaft erfolgreich ISAP-Mittel für eine Kooperation mit der kanadischen Concordia University in Montréal eingeworben. 2013 wurde das Erfolgsprojekt für weitere zwei Austauschgenerationen und 2015 für weitere vier Austauschgenerationen vom DAAD verlängert.

Nach acht Austauschgenerationen läuft dieses Programm zum Ende des Wintersemesters 2018/19 aus. Bewerbungen sind nicht mehr möglich. Eine Weiterführung dieses und anderer internationaler Austauschprojekte in einem veränderten institutionellen Rahmen ist geplant.

Voraussetzungen
Teilnehmen können ausschließlich Studierende des Bachelor-Studiengangs des Instituts für Theater- und Medienwissenschaft, die sich durch überdurchschnittliche Studienleistungen und sehr gute Englischkenntnisse auszeichnen, sowie Interesse an praktisch-künstlerischer Arbeit haben. Bachelor-Studierende müssen zu Beginn ihres Auslandsaufenthalts mindestens zwei Fachsemester absolviert haben.

Studienmöglichkeiten
Die Teilnahme am ISAP-Programm umfasst zwei Bestandteile:

  • eine gemeinsame Projektarbeit mit kanadischen Studierenden des Department of Theatre
  • einen 1-semestrigen Studienaufenthalt am Department of Theatre der Concordia University (Einschreibung für andere Studiengänge ist nicht möglich).

Die gemeinsame Projektarbeit beginnt im Sommersemester während des Aufenthalts der kanadischen Programmteilnehmenden am ITM und wird in Montréal im darauffolgenden Wintersemester fortgesetzt. Die Projektarbeit wird von Lehrenden des ITM und des Department of Theatre begleitet. Neben der gemeinsamen Projektarbeit können teilnehmende Studierende am Department of Theatre der Concordia University Seminare im Gesamtumfang von ca. 24 ECTS belegen.

Finanzierung
An der Concordia University müssen keine Studiengebühren gezahlt werden. Teilnehmende Studierende erhaltenzudem ein ISAP-Stipendium des DAAD (finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung BMBF).

Bewerbung
Die Bewerbung für das ISAP-Programm erfolgt institutsintern. Interessent*innen müssen das online verfügbare ISAP-Bewerbungsformular des Instituts für Theater- und Medienwissenschaft ausfüllen und gemeinsam mit Nachweisen zu Studienverlauf und Sprachkenntnissen fristgerecht bei den Koordinatorinnen des Programms einreichen.

Koordinatorinnen des Austauschs am ITM:

  • Prof. Dr. Bettina Brandl-Risi
    Email: bettina.brandl-risi@fau.de
  • Tessa Theisen, M.A.
    Email: tessa.theisen@fau.de

Weitere Informationen zur Concordia University und zum Department of Theatre finden Sie auch im Internet unter:

Suche

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Donnerstag 9 bis 12 Uhr,
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Donnerstag 9 bis 12 Uhr,
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte