Das ITM beim Utopien-Fest des Theater Erlangen am 16. Juli 2017

Das ITM beteiligt sich am Utopien-Fest vom 12. bis 16. Juli 2017 mit einer Veranstaltung im Markgrafentheater, in der sich Theaterwissenschftler*innen und Theatermacher*innen Gedanken über mögliche Utopien für das Theater und die Universität machen. In diesem Rahmen finden auch zwei Präsentationen von Projektseminaren mit Studierenden im BA Theater- und Medienwissenschaft statt. Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu diskutieren!

16. Juli 2017, 16 Uhr
Foyercafé im Markgrafentheater (Theaterplatz 2)

Ko-Relationen || Wechsel-Wirkungen: Zum Verhältnis von Theater, Wissenschaft und Utopie
Planspiel mit Rollentausch: Visionen für eine zukünftigen Lehr- und Spielplan

Was kommt dabei heraus, wenn sich Theatermacher*innen einen theaterwissenschaftlichen Studienplan ausdenken? Was findet statt, wenn Theaterwissenschaftler*innen einen Spielplan konzipieren? Und: Was bringt ein (auf purer Spekulation basierender) Rollentausch für das Selbstverständnis der Institutionen?

Rollenspiel-Team des ITM:
Karolin Berg, Bettina Brandl-Risi, Hans-Friedrich Bormann, Dorothea Pachale, Clemens Risi, André Studt

Rollenspiel-Team des Theater Erlangen:
Katja Ott, Udo Eidinger, Ines Häuser, Patrick Lang, Martin Maecker

Utopien? Welche Utopien?
Perspektiven auf Theater und Öffentlichkeit heute
Leitung: Hans-Friedrich Bormann

Im Rahmen eines Projektseminars waren die Studierenden im öffentlichen Raum unterwegs. Eine Foto-Installation zeigt Erlanger „Nicht-Orte“ nach Marc Augé, für eine Video-Collage wurden Erlanger Bürger nach ihren Ideen und Wünschen zum Theater befragt.

Stadt – Theater – Zukunft, oder: Was eine öffentliche Einrichtung uns zukünftig bedeuten könnte
Leitung: André Studt

Seit einem Jahr arbeiten sich Studierende der Theaterwissenschaft an der Frage ab, was ihnen das Stadttheater als Institution bedeutet bzw. bedeuten könnte.

Weitere Informationen zum Programm.

Suche

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte