Experimentiertheater: »PARZIVAL – ich habe den Faden verloren«

3./4. Dezember 2015, 20 Uhr:

parzifal_2  parzifal_1

Nach einer erfolgreichen Premiere beim diesjährigen Figurentheaterfestival in Erlangen und einigen Gastspielen an anderen Orten kehrt die Produktion noch zweimal an den Ort zurück, an dem sie entstanden ist:

Der Sehnsuchtsort Theater wird ausgelotet.
Parzival, ein Mensch, ein Schauspieler auf der Suche nach dem Gral.
3 Welten: die Sagenwelt, die Theaterwelt und die persönliche biografische Welt der beiden Spieler verschmelzen miteinander. Fragen, Ängste, Freuden und Eitelkeiten, alle Rollen, die wir täglich spielen, meistern oder an denen wir scheitern, werden verhandelt. Der Schauspieler verliert den Faden. Durch Sehnsucht getrieben beginnt die Suche.

Einige wenige Requisiten und der Theatervorhang als dominierendes „Bühnenbild“ fordern dem Spieler und der Musikerin Witz und Kreativität ab, um dem Mythos Parzival zu begegnen. Diese Produktion will nicht pingelig oder wählerisch sein. Texte, Gedichte, Zitate sind eingesetzt nach Herzenslust und gefühltem Moment.

Suche

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte