Experimentiertheater: Präsentation des Projektseminars »Schauspielen und Nicht-Schauspielen auf der Bühne«

Sonntag, 29. November 2015 um 19:30 Uhr:

Wir laden Sie/Euch herzlich ein zur Abschlusspräsentation des Projektseminars „Schauspielen und Nicht-Schauspielen auf der Bühne – Brecht & Jelinek, YouTube-Kommentare & Chattexte zum Thema ‚Flüchtlinge / Geflüchtete’“, geleitet von Veit Güssow. Diese wird ca. 30 -50 Minuten dauern und benötigt Publikum zur Unterstützung. Das Format ist ein offenes Experiment zwischen inhaltlicher Veranschaulichung und ästhetischer Unterhaltung.

„Der Pass ist der edelste Teil von einem Menschen. Er kommt auch nicht auf so einfache Weise zustand wie ein Mensch. Ein Mensch kann überall Zustandekommen, auf die leichtsinnigste Art und ohne gescheiten Grund, aber ein Pass niemals. Dafür wird er auch anerkannt, wenn er gut ist, während ein Mensch noch so gut sein kann und doch nicht anerkannt wird.“ (Flüchtlingsgespräche von Bertolt Brecht)

Suche

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte