Personal ‹ Zurück zur Liste

Theaterwissenschaft | Wissenschaftliches Team

Prof. Dr. Bettina Brandl-Risi

Professur für Theaterwissenschaft mit Schwerpunkt Performance und Gegenwartstheater

Raum: ITM 211

Sprechstunde: Termine siehe Doodle. Bitte melden Sie sich verbindlich an unter: http://doodle.com/poll/tdvxxwr8py3mifau

tel +49 (0) 9131 85-22403
fax +49 (0) 9131 85-29238

Forschungsverbund "Wissen – Zeitlichkeit – Kulturvergleich" der FAU Erlangen-Nürnberg


Lebenslauf

  • seit November 2015
    Professorin für Theaterwissenschaft mit Schwerpunkt Performance und Gegenwartstheater an der FAU Erlangen-Nürnberg
    Mitglied im Forschungsverbund "Wissen - Zeitlichkeit - Kulturvergleich" der FAU Erlangen-Nürnberg
    Frauenbeauftragte des Departments Medienwissenschaften und Kunstgeschichte der FAU Erlangen-Nürnberg
  • September 2011 bis Oktober 2015
    Juniorprofessorin für Performance und Gegenwartstheater an der FAU Erlangen-Nürnberg
  • 2008 bis 2011
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Theaterwissenschaft (FU Berlin)
  • Mai / Juni 2010
    Visiting Scholar am Department of Germanic Studies der University of Chicago
  • Januar bis April 2010
    Max Kade Visiting Associate Professor of German Studies and Theatre Arts/Performing Studies an der Brown University (Providence, RI)
  • Januar bis April 2008
    Lehr- und Forschungsaufenthalt an der Yale University (New Haven, CT) und an der Brown University (Providence, RI)
  • 2007
    Promotion zur Dr. phil. in Neuerer deutscher Literaturwissenschaft (Universität Basel) mit der Dissertation "Die Szene der Narration. 'Tableaux vivants' zwischen Bildender Kunst, Theater und Literatur im 19. Jahrhundert" (Referentin: Prof. Dr. Gabriele Brandstetter, Korreferent: Prof. Dr. Gottfried Boehm)
  • 2005 bis 2010
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Sonderforschungsbereich "Kulturen des Performativen" (FU Berlin) im Projekt "Die Szene des Virtuosen" (Projektleiterin Prof. Dr. Gabriele Brandstetter)
    Lehraufträge am Institut für Deutsche Philologie der LMU München, am Institut für Theaterwissenschaft der Universität Mainz und am Institut für Theaterwissenschaft der FU Berlin
  • 1998 bis 2001
    Promotionsstipendiatin der DFG im Graduiertenkolleg "Theater als Paradigma der Moderne" an der Universität Mainz
  • 1996/97
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Theaterwissenschaft der Universität Mainz
  • Studium der Neueren deutschen Literatur, Germanistischen Mediävistik und Theaterwissenschaft an der LMU München (Magister), an der Universität Mainz und der Universität Basel (Promotionsstudium)

Mitgliedschaften

  • Interdisziplinäres Medienwissenschaftliches Zentrum der FAU Erlangen-Nürnberg
  • International Federation for Theatre Research, Working Group „Choreography and Corporeality"
  • Performance Studies International
  • Gesellschaft für Theaterwissenschaft
  • Deutscher Germanistenverband
  • Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft

Forschungsschwerpunkte

  • Geschichte, Theorie und Ästhetik des Theaters und der Literatur seit dem 18. Jh.
  • Virtuosität in kulturwissenschaftlicher Perspektive
  • Partizipation und Publikum
  • Gegenwartstheater
  • Interarts Studies und Intermedialität von Literatur, Theater und Bildender Kunst
  • Performativität und Textualität
  • Musiktheater und Operninszenierungen
  • Verhältnis von Theorie und Praxis / Wissenschaft und Kunst
  • Zukunftswissen in der Theaterprobe

Publikationen

(Stand: Juli 2017)

Monographien

  • (mit Gabriele Brandstetter / Kai van Eikels) Szenen des Virtuosen. Bielefeld: transcript, 2017 (= Edition Kulturwissenschaft 9).
  • BilderSzenen. Tableaux vivants zwischen Bildender Kunst, Theater und Literatur im 19. Jahrhundert. Freiburg i. Br.: Rombach, 2013 (= Rombach scenae 15).

Herausgeberschaften

  • (mit Matthias Warstat / Hans-Friedrich Bormann) Archive. Berlin: Revolver (in Vorbereitung).
  • (mit Clemens Risi und der Komischen Oper Berlin) Kunst der Oberfläche. Operette zwischen Bravour und Banalität. Berlin: Henschel, 2015.
  • (mit Clemens Risi und Kai Weßler) Giacomo Meyerbeer. Dramen der Eskalation. Bericht über das Symposium zum 150. Todestag von Giacomo Meyerbeer am 16. November 2014 im Staatstheater Nürnberg. Nürnberg 2015.
  • (mit Anna Papenburg /  Clemens Risi / Robert Sollich) Tannhäuser – Werkstatt der Gefühle. Freiburg i. Br.: Rombach, 2014.
  • (mit Clemens Risi und Kai Weßler) Giuseppe Verdi. Ein Mann des Theaters. Bericht über das Symposium zum 200. Geburtstag von Giuseppe Verdi am 20. Oktober 2013 im Staatstheater Nürnberg. Nürnberg 2014.
  • (mit Gabriele Brandstetter / Stefanie Diekmann) Hold it! – Zur Pose zwischen Bild und Performance. Berlin: Theater der Zeit, 2012 (= Recherchen 89).
  • (mit Gabriele Brandstetter / Kai van Eikels) Prekäre Exzellenz. Künste, Ökonomien und Politiken des Virtuosen. Freiburg i. Br.: Rombach, 2012 (= Rombach scenae 14).
  • (mit Kai van Eikels / Ric Allsopp) Performance Research 16 (2011), Heft 3: "On Participation & Synchronization".
  • (mit Gabriele Brandstetter / Kai van Eikels) Schwarm(E)Motion. Bewegung zwischen Affekt und Masse. Freiburg i. Br.: Rombach, 2007 (= Rombach scenae 3).
  • (mit Wolf-Dieter Ernst / Meike Wagner) Figuration. Beiträge zum Wandel der Betrachtung ästhetischer Gefüge. München: ePodium, 2000.

Zeitschriftenartikel

  • "Was sollen Theaterbesucher können? Überlegungen zur Kompetenz des Publikums". In: Schultheater 28, 2017: Kompetenz, S. 33-35.
  • "Produktiv verstört" (Theater-Wissen "Störungen"). In: Schultheater 23, 2015: Störungen, S. 42-44.
  • "Mit BILD umgehen: Zur Theatralität und Performativität medialen Gebrauchs". In: Zeitschrift für Kommunikationsökologie und Medienethik 13 (2013), Heft 1, S. 20-24.
  • "Gegen die vierte Wand. Über René Pollesch in der Galerie Buchholz, Berlin". In: Texte zur Kunst Nr. 85, 23. Jahrgang (März 2012), S. 164-168.
  • "Getting Together and Falling Apart – Applauding Audiences". In: Performance Research 16 (2011), Heft 3: "On Participation & Synchronization". Hg. v. Kai van Eikels / Bettina Brandl-Risi / Ric Allsopp, S. 12-18.
  • "Moving and Speaking Through the Event, Once More. Participation and Reenactment in Jeremy Deller’s 'The Battle of Orgreave' and Rimini Protokoll’s 'Deutschland 2"". In: Theater 40 (2010), Heft 3, S. 54-65.
  • "The New Virtuosity – Outperforming and Imperfection on German Stages". In: Theater 37 (2007), Heft 1, S. 8-37. Ungarische Übersetzung unter dem Titel: "Az új virtuozitás. Túljátszás és tökéletlenség a német színpadon". In: Színház. Magyar Színházi Társaság Országos Színháztörténeti Múzeum és Intézet 41 (2008), Heft 11, S. 69-84 (übersetzt von Judit Szántó).
  • "Die Pose der Historie. Genealogie und Theater in fotografischen Inszenierungen des Wilhelminismus". In: Fotogeschichte. Beiträge zur Geschichte und Ästhetik der Fotografie Heft 101, Jg. 26 (Herbst 2006), S. 31-40.
  • (mit Clemens Risi) "'Gleichzeitiges Singen ist unlogisch, aber schön.' Das Quartett Nr. 3 aus Beethovens 'Fidelio' als paradoxe Kommunikations-Situation". In: parapluie N. 9, winter 2000/2001,URL: http://parapluie.de/archiv/kommunikation/fidelio

Sammelbandartikel

  • (mit Lindy Annis) "The Pathos Collection. Archiving Dialogues on Image, Movement, Emotion". In: Matthias Warstat / Hans-Friedrich Bormann / Bettina Brandl-Risi (Hg.): Archive. Berlin: Revolver (in Vorbereitung).
  • "Die Kunstverwandten (1817). Seltsame Leiden eines Theater-Direktors. Aus mündlicher Tradition mitgeteilt vom Verfasser der Fantasiestücke in Callots Manier (1818)". In: Lubkoll, Christine / Neumeyer, Harald (Hg.): E.T.A. Hoffmann-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler 2015, S. 172-175.
  • "Die Fermate (1816)". In: Lubkoll, Christine / Neumeyer, Harald (Hg.): E.T.A. Hoffmann-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler 2015, S. 85-89.
  • "Bild/Gemälde/Zeichnung". In: Lubkoll, Christine / Neumeyer, Harald (Hg.): E.T.A. Hoffmann-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler 2015, S. 356-362.
  • "Die Affekte des Publikums". In: Claudia Emmert / Jessica Ullrich / Kunstpalais Erlangen (Hg.): Affekte. Berlin: Neofelis, 2015, S. 232-245.
  • "Verdi und das Publikum". In: Clemens Risi / Bettina Brandl-Risi / Kai Weßler (Hg.): Giuseppe Verdi. Ein Mann des Theate Bericht über das Symposium zum 200. Geburtstag von Giuseppe Verdi am 20. Oktober 2013 im Staatstheater Nürnberg. Nürnberg 2014, S. 16-29.
  • "Ausbrüche. Tannhäuser und das Publikum". In: Bettina Brandl-Risi / Anna Papenburg / Clemens Risi / Robert Sollich (Hg.): Tannhäuser – Werkstatt der Gefühle. Freiburg i. Br.: Rombach, 2014. (Wiederabdruck in: „Tannhäuser“. Programmheft der Bayreuther Festspiele 2014)
  • "Modische Posen. Die Attitüden der Emma Hamilton und die Präsentifikation der Antike im bürgerlichen Salon". In: Gertrud Lehnert / Brunhilde Wehinger (Hg.): Kulturelle Räume und Lebensstile im 18. Jahrhundert. Hannover: Wehrhahn, 2014, S. 65-81.
  • "Still in motion: Bewegung und Unterbrechung zwischen Performance, Bild und Musik". In: Stephanie Schroedter (Hg.): Bewegungen zwischen Hören und Sehen. Denkbewegungen über Bewegungskünste. Würzburg: Königshausen und Neumann, 2012, S. 309-323.
  • "Das Leben des Bildes und die Dauer der Pose. Überlegungen zum Paradox des Tableau vivant". In: Bettina Brandl-Risi / Gabriele Brandstetter / Stefanie Diekmann (Hg.): Hold it! – Zur Pose zwischen Bild und Performance. Berlin: Theater der Zeit, 2012, S. 52-67.
  • (mit Gabriele Brandstetter / Stefanie Diekmann) "Posing Problems – Eine Einleitung". In: Bettina Brandl-Risi / Gabriele Brandstetter / Stefanie Diekmann (Hg.): Hold it! – Zur Pose zwischen Bild und Performance. Berlin: Theater der Zeit, 2012.
  • Brandl-Risi, Bettina: Dramaturgien der Unterbrechung und der Diversität: Tableaux, Intermezzi, Nachspiele etc. In: Marx, Peter W. (Hg.): Handbuch Drama. Theorie, Analyse, Geschichte. Stuttgart, Weimar: J.B. Metzler, 2012, S. 151-157.
  • (mit Gabriele Brandstetter / Kai van Eikels) "Über- und Unterbietung | Outperformance und Gleichheit | Selbstinszenierung und kollektive Virtuosität = Eine Einleitung". In: Gabriele Brandstetter / Bettina Brandl-Risi / Kai van Eikels (Hg.): Prekäre Exzellenz. Künste, Ökonomien und Politiken des Virtuosen. Freiburg i. Br.: Rombach, 2012, S. 7-23.
  • "Genuß und Kritik. Partizipieren im Theaterpublikum". In: Dietmar Kämmerer (Hg.): Vom Publicum. Das Öffentliche in der Kunst. Bielefeld: transcript, 2012, S. 73-90.
  • "Tableau vivant – Die Wirklichkeit des Bildes in der Aufführung". In: Ludger Schwarte (Hg.): Bild-Performanz. Die Kraft des Visuellen. München: Fink, 2011, S. 285-303.
  • "Der riskante Augenblick des tableau vivant. Zur Bildökonomie des Virtuosen bei E.T.A. Hoffmann". In: Gabriele Brandstetter / Gerhard Neumann (Hg.): Genie – Virtuose – Dilettant. Konfigurationen romantischer Schöpfungsästhetik. Würzburg: Königshausen und Neumann, 2011, S. 233-248.
  • "'Ich bin nicht bei mir, ich bin außer mir.' Die Virtuosen und die Imperfekten bei René Pollesch". In: Jens Roselt / Christel Weiler (Hg.): Schauspielen heute. Die Bildung des Menschen in den performativen Künsten. Bielefeld: transcript, 2011, S. 137-156.
  • "Applaus: Die Gesten des Virtuosen". In: Christoph Wulf / Erika Fischer-Lichte (Hg.): Gesten. Inszenierung, Aufführung und Praxis. München: Fink, 2010, S. 266-280.
  • "Feier des Publikums: Zur Herstellung von Gemeinschaften zwischen Andacht und Partizipation". In: Clemens Risi / Matthias Warstat / Robert Sollich / Heiner Remmert (Hg.): Theater als Fest – Fest als Theater. Bayreuth und die moderne Festspielidee. Leipzig: Henschel, 2010, S. 198-214.
  • "Das Zerfließen des Bildes. Weinende in der Kultur der Tableaux vivants". In: Beate Söntgen / Geraldine Spiekerten (Hg.): Tränen. München: Fink, 2008, S. 127-142.
  • "Die Körperlichkeit der Musik. Distanz und Überwältigung im Musiktheater Harry Kupfers". In: Werner Hintze / Clemens Risi / Robert Sollich (Hg.): Realistisches Musiktheater. Walter Felsenstein: Geschichte, Erben, Gegenpositionen. Berlin: Theater der Zeit, 2008, S. 77-98.
  • "Hingerissen zur Bewegung. Effekte virtuoser Dynamisierungen des Lesens". In: Gabriele Brandstetter / Bettina Brandl-Risi / Kai van Eikels, (Hg.): Schwarm(E)Motion. Bewegung zwischen Affekt und Masse. Freiburg i. Br.: Rombach, 2007, S. 301-327.
  • (mit Gabriele Brandstetter / Kai van Eikels / Ulrike Zellmann) "Übertragungen. Eine Einleitung". In: Gabriele Brandstetter / Bettina Brandl-Risi / Kai van Eikels (Hg.): Schwarm(E)Motion. Bewegung zwischen Affekt und Masse. Freiburg i. Br.: Rombach, 2007, S. 7-61.
  • "'Tableau’s von Tableaus' – Zur Beziehung von Text, Bild und Theater in Erzähltexten des 19. Jahrhunderts". In: Günther Heeg / Anno Munden (Hg.): Stillstand und Bewegung. Intermediale Studien zur Theatralität von Text, Bild und Musik. München: ePodium, 2004, S. 115-128.
  • "Wahlverwandtschaften. Zur Theatralisierung von Bildern und Texten im Tableau vivant". In: Andreas Böen (Hg.): Formzitat und Intermedialität. St. Ingbert: Röhrich, 2003, S. 183-208.
  • "'Verzweiflung sieht nur live wirklich gut aus.' René Pollesch". In: Christel Weiler / Harald Müller (Hg.): Stück-Werk 3. Neue deutschsprachige Dramatik. Arbeitsbuch. Berlin: Theater der Zeit, 2001, S. 117-120.
  • (mit Wolf-Dieter Ernst / Meike Wagner) "Prolog der Figuration. Vorüberlegungen zu einem Begriff". In: Bettina Brandl-Risi / Wolf-Dieter Ernst / Meike Wagner (Hg.): Figuration. Beiträge zum Wandel der Betrachtung ästhetischer Gefüge. München: ePodium, 2000, S. 10-29.
  • "Bilderstellen. Tableau und Figuration anlässlich Harrison Birtwistles Musiktheater 'The Last Supper'". In: Bettina Brandl-Risi / Wolf-Dieter Ernst / Meike Wagner (Hg.): Figuration. Beiträge zum Wandel der Betrachtung ästhetischer Gefüge. München: ePodium, 2000, S. 70-87.
  • (mit Clemens Risi) "'meine kleine maliziös-sentimentale Lieder. Heinrich Heines Lyrik und die Frage der Übersetzbarkeit von Ironie am Beispiel von Carl Loewe und Robert Schumann". In: Ekkehard Ochs / Lutz Winkler (Hg.): Carl Loewe (1796-1869). Beiträge zu Leben, Werk und Wirkung. Frankfurt a. M.: Lang, 1998, S. 175-210.
  • "Der Pygmalion-Mythos im Musiktheater - Verzeichnis der Werke". In: Mathias Mayer / Gerhard Neumann (Hg.): Pygmalion Die Geschichte des Mythos in der abendländischen Kultur. Freiburg i. Br.: Rombach, 1997, S. 665-733.

Kleinere Veröffentlichungen

  • "Das Zuschauen und das Publikum". In: Rampenlicht (Zeitschrift der Oper Leipzig) 3/4 2010, S. 16f.
  • Artikel "Tanz". In: Enzyklopädie des Mittelalters. Hg. v. Gert Melville und Martial Staub. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2008, Bd. 1, S. 286f.
  • Artikel "Tableau vivant". In: Lexikon Theatertheorie. Hg. von Erika Fischer-Lichte, Doris Kolesch und Matthias Warstat. Stuttgart u. Weimar: Metzler, 2005, S. 325-327 (2., aktualisierte Auflage 2014).
  • Artikel "Virtuosität". In: Lexikon Theatertheorie. Hg. von Erika Fischer-Lichte, Doris Kolesch und Matthias Warstat. Stuttgart u. Weimar: Metzler, 2005, S. 382-385 (2., aktualisierte Auflage 2014).
  • zahlreiche Artikel für Brockhaus Riemann Musiklexikon und für Brockhaus Enzyklopädie zu Opernregisseuren, 1994-1995.

‹ Zurück zur Personalliste

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte