Allgemeine Informationen

Zur Orientierung für Schülerinnen und Schüler empfehlen wir FAU MeinStudium. Dort können Sie sich über das gesamte Studienangebot der FAU informieren und einen Einblick in das studentische Leben in der Region Erlangen-Nürnberg gewinnen.
Informationen zu den Studienmöglichkeiten an der Philosophischen Fakultät und dem Fachbereich Theologie finden Sie hier.

Das Institut für Theater- und Medienwissenschaft der FAU bietet eine in dieser Form einmalige Verbindung von Theater- und Medienwissenschaft sowie von Theater- und Medienpraxis.

Theater und Medien
Unsere Studiengänge befassen sich mit einer Vielzahl unterschiedlicher Künste und Medien: von Theater, Tanz und Performance-Kunst über Film, Fernsehen, Fotografie, die akustischen und digitalen Medien bis hin zu Aufführungen in Kultur, Politik und Alltag. Die Studierenden werden befähigt, die Beziehungen und Wechselwirkungen zwischen den verschiedenen Formen und Techniken des Theaters und der Medien wissenschaftlich zu analysieren und zu reflektieren.

Theorie und Praxis
Geboten wird ein wissenschaftliches Studium, also keine künstlerisch-praktische Ausbildung wie z.B. an einer Kunsthochschule oder Medienakademie. Allerdings wird das theoretische Wissen immer wieder auf praktische Erfahrungen bezogen, so dass sich theoretische und praktische Studienanteile produktiv ergänzen und gegenseitig inspirieren. Dafür steht auch die technische Infrastruktur des Instituts bereit, u.a. ein professionell ausgestatteter Bühnenraum („Experimentiertheater“), Audio- und Videostudios sowie Schnittplätze. In Übungen, Projektseminaren und Workshops, durch Kooperationen mit Kulturinstitutionen und Festivals sowie durch die Einladung von künstlerischen Gastdozenten eröffnen sich weitere Perspektiven auf Theorie und Praxis.
Eine wichtige Rolle spielen auch die eigenständigen studentischen Initiativen (z.B. das Performancefestival ARENA… der jungen Künste, die Kurzfilmplattform [ki‘ta:so], das Radio unimax) und die Freiräume für künstlerisch-gestaltende Projektarbeiten der Studierenden.

Als Teil des Departments Medienwissenschaft und Kunstgeschichte bietet das Institut für Theater- und Medienwissenschaft vielfältige Möglichkeiten der individuellen Berufsvorbereitung für diejenigen, die gestaltend und / oder kritisch-reflektierend in Theater, Film, Fernsehen, Rundfunk, digitalen Medien, Presse und anderen kulturellen Einrichtungen tätig sein wollen.

Angeboten werden ein Bachelor-Studiengang (B.A.) Theater- und Medienwissenschaft, ein Master-Studiengang (M.A.) Theater- und Medienwissenschaft, ein M.A. Theaterpädagogik und ein Erweiterungsstudium Darstellendes Spiel.

B.A. Theater- und Medienwissenschaft
Der Studiengang hat eine Regelstudienzeit von sechs Semestern. Die Studierenden erhalten grundlegende Kenntnisse über Geschichte, Theorie und Ästhetik des Theaters und der Medien und können angeleitete und selbstständige Praxiserfahrungen in Übungen und szenischen bzw. medialen Projekten machen. Der Studiengang wird als Zwei-Fach-Studium angeboten, d.h. die Studierenden wählen noch ein weiteres Fach aus dem vielfältigen Angebot der Universität Erlangen-Nürnberg. Nach dem erfolgreichen Abschluss steht der Weg zur weiteren beruflichen Spezialisierung und akademischen Qualifikation im Rahmen eines Master-Studiums offen.

M.A. Theater- und Medienwissenschaft
Der Studiengang ist ein forschungsorientiertes Ein-Fach-Studium von vier Semestern Dauer und baut formal und inhaltlich auf dem B.A. Theater- und Medienwissenschaft auf. Er wird mit zwei Spezialisierungsmöglichkeiten angeboten, in denen Fragestellungen und Arbeitsweisen des Faches erweitert und vertieft werden: einerseits Visualität und Bildkulturen mit einem Fokus auf den Themenfeldern Film – Foto – Bild, andererseits Theatralität und Performative Kulturen mit einem Fokus auf den Themenfeldern Theater – Körper – Stimme. Diese Spezialisierung ermöglicht den Studierenden, ihre individuellen Themengebiete und Forschungsinteressen zu verfolgen.

M.A. Theaterpädagogik
Der Studiengang wird als Ein-Fach-Studium von vier Semestern Dauer angeboten, zu gleichen Teilen durch das Institut für Pädagogik und das Institut für Theater- und Medienwissenschaft. Voraussetzung ist der Abschluss eines Studiums in Theaterwissenschaft oder Pädagogik. In Einzelfällen steht dieses Masterprogramm jedoch auch B.A.-AbsolventInnen aus anderen Fachdisziplinen offen. Es richtet sich an Studierende, die eine wissenschaftliche Ausbildung im Bereich der eaterpädagogik wünschen und leitende bzw. planende Funktionen in institutionalisierten Bereichen der Theaterpädagogik anstreben oder an weitergehender Forschung und Lehre im akademischen Bereich interessiert sind. Besondere Aufmerksamkeit gilt dem Theorie-Praxis-Verhältnis.

Erweiterungsstudium Darstellendes Spiel
Das Erweiterungsstudium Darstellendes Spiel wird in Zusammenarbeit mit dem Institut für Pädagogik angeboten. Es steht Lehramtsstudierenden aller Schularten und Fächerverbindungen sowie allen Lehrerinnen und Lehrern im Rahmen einer nachträglichen Erweiterung offen. Mit Abschluss der Ersten Lehramtsprüfung wird die Lehrbefähigung für schulische Theater-AGs, für das Wahlpflichtfach Darstellendes Spiel und für die Grundkurse Dramatisches Gestalten erworben.

Suche

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte