Studienverlauf (alte Fassung)

Diese Informationen gelten für alle Studierende, die das Studium der Theater- und Medienwissenschaft vor dem Wintersemester 2010/11 aufgenommen haben.

Aufbau des Bachelor-Studiengangs
Bachelorstudiengänge sind als Vollzeitstudiengänge für eine Regelstudiendauer von sechs Semestern (drei Studienjahren) konzipiert. Der Bachelor-Studiengang Theater- und Medienwissenschaft umfasst sieben Module (einzelne Lehrveranstaltungen übergreifende Lehreinheiten), zu denen sich noch diejenigen des gewählten zweiten Faches addieren. In einem der beiden Fächer ist als abschließendes Modul im dritten Studienjahr eine ca. 40seitige Bachelorarbeit abzufassen. Je nachdem wie viele Module das Studium des zweiten Fachs erfordert, müssen noch ein bis drei sogenannte Soft-Skill-Module (Sprachkurse, Kurse zu Präsentationstechnik usw.) belegt werden.

1. Studienjahr
Die Module des 1. Studienjahres widmen sich dem Erwerb der wesentlichen Arbeits- und Zugriffsweisen des Faches: Theorie, Geschichte und Analyse.

Das Grundlagenmodul #1: Methoden und Theorie setzt sich aus einer einführenden Vorlesung zusammen, die in Geschichte, wesentliche Methoden und Theorien der Bereiche Theater- und Medienwissenschaft einführt, aus einem Basisseminar Theorie sowie einer Übung, die Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens (Recherche, Zitationsweisen usw.) erörtert.

Im Grundlagenmodul #2: Analyse und dem Grundlagenmodul #3: Theater- und Medienhistoriografie werden eher allgemein einführende Lehrveranstaltungen (Basisseminare) kombiniert mit themenorientierten Proseminaren, in denen analytische und historiographische Arbeitsweisen an konkreten Gegenständen eingeübt und erprobt werden können. Theater- und medienhistorisches Basiswissen vermittelt zudem die Ringvorlesung (eine von unterschiedlichen Dozenten abgehaltene Vorlesung) Geschichte des Theaters und der Medien.

2. Studienjahr
Darauf aufbauend werden im 2. Studienjahr, in dem auch das erste Anwendungsmodul angesetzt ist, umfassenderes Wissens über die Theater- und Mediengeschichte sowie Fähigkeiten in der historiografischen Recherche ausgebildet.

Das Aufbaumodul: Theater- und Mediengeschichte vermittelt in je einer Vorlesung zur Geschichte des Theater sowie zur Mediengeschichte wesentliches Wissen über deren Entwicklung, Ästhetiken und Repertoire. Ein thematisches Proseminar ermöglicht die Vertiefung am Exempel.

Im Aufbaumodul Anwendung #1: Dramaturgie werden die Grundkompetenzen vermittelt, die sowohl für die Gestaltung in Theater und Medien sowie für die technische Umsetzung fundamental sind. In einem Projektseminar werden erste kleine Projekte realisiert.

3. Studienjahr
Die Vertiefungs- und Abschlussstufe des 3. Studienjahrs führt die bis dato erworbenen Doppelkompetenzen in zwei Abschlussmodulen zusammen, die perspektivisch den Weg zu weiteren akademischen Qualifikationsschritten (MA-Studium) oder zu konkreteren außeruniversitären Tätigkeitsfeldern aufzeigen sollen.

Im Vertiefungsmodul: Theater- und Medienforschung sollen die Studierenden zugleich mit aktuellen Forschungstendenzen und -gegenständen der Theater- und Medienwissenschaft vertraut gemacht und schrittweise an die Abfassung der BA-Arbeit herangeführt werden.

Im Vertiefungsmodul: Anwendung #2: Gestaltung wird semesterübergreifend ein Projekt (z.B. ein Film, eine Theateraufführung, eine Installation) konzipiert, realisiert und schließlich in Bezug auf die anfänglichen Ziele – im Gelingen wie in den Problemen – evaluiert.

 

Weitere Informationen zur Modulplanung und die aktuelle Studienordnung

  • Ausführliche Modulbeschreibung: PDF
  • Studienverlaufsplan: PDF
  • Fachprüfungsordnung: PDF

Suche

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte