Wettbewerb: Berliner Opernpreis 2017

TAKE IT OR LEAVE IT! 

Ein internationaler Wettbewerb für alternatives Musiktheater:
Der BERLINER OPERNPREIS  von Neuköllner Oper Berlin und GASAG.

Hurra, wir sind Erben! Ein wahrhaft fettes Erbe steht an. Die Frage ist: wer tritt welches Erbe überhaupt an, sucht sich was heraus, will was und was lieber nicht haben bei der Testamentseröffnung? Das Erbe ist enorm: über 400 Jahre Musiktheater in Europa! Was bereichert und nutzt Euch als Material, um damit Euer Unternehmen „NEUES MUSIKTHEATER“ zu gründen und zu führen?

Der BERLINER OPERNPREIS  lädt somit zur Produktion eines halbstündigen Musiktheaters zum Motto TAKE IT OR LEAVE IT! ein, auf Kosten der Preisgeber und mit Uraufführungsvorstellungen in Berlin.

Als Bewerber reicht Ihr ein Konzept ein für Neues Musiktheater, das Eure persönliche Handschrift verbindet mit der Auseinandersetzung jener Erbschaft, für die Ihr Euch entschieden habt, und das Ihr – unter den u. g. Produktionsbedingungen – selbst aufführt oder aufführen lasst.

Der Wettbewerb richtet sich an Komponist*innen und/oder Musiktheater-Teams in Deutschland und im europäischen Ausland.

Die Neuköllner Oper steht für ein undogmatisches, Genre-, Stil- und Kulturen- übergreifendes Musiktheater und freut sich auf vitale, welt- und erfahrungsoffene, kunstfertige Werke mit Musik als zentralen Protagonisten auf der Bühne.

Ausschreibungsunterlagen hier.

Suche

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
Bismarckstraße 1
D-91054 Erlangen

tel+49 (0) 9131 85-22427
fax+49 (0) 9131 85-29238

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
nachmittags nach Verabredung

itm.erlangen

Department Medien­wissen­schaften und Kunst­geschichte